Ernährungslexikon – Ernährung von A bis Z

Das Ernährungslexikon gibt Ihnen Antworten auf viele Fragen rund um die Ernährung. Das Ernährungslexikon wurde von Diätexperten, Ernährungsexperten, Diätassistenten und Ernährungswissenschaftlern erarbeitet. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Ihnen Begriffe fehlen, senden Sie eine Mail an info[at]nanorepro.com.

Quellen:
1) Grundfragen der Ernährung von Cornelia A. Schlieper, 19. Auflage, Verlag Dr. Felix Büchner, 2007
2) Ernährungslehre kompakt von Alexandra Schek, 3. Auflage, Umschau Zeitschriftenverlag, 2009
3) Ernährungsmedizin und Diätetik von Heinrich Kasper, 10. Auflage, Urban & Fischer Verlag, 2004    
4) Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, Arbeitsgruppe und Herausgeber: DGE, ÖGE, SGE, SVE 1. Auflage, Verlag Umschau Braus, 2001
5) Mensch Körper Krankheit von Renate Huch und Klaus D. Jürgens, 5. Auflage, Urban & Fischer Verlag, 2007
6) Deutsche Gesellschaft für Ernährung, www.dge.de
7) aid infodienst, www.aid.de Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V.

Alkohol kann Einfluss auf die Gesundheit haben. In welchen Maßen Alkohol verzehrt werden sollten, und was dabei alles zu beachten ist erfahren Sie hier.

 

Der synthetisch hergestellte Süßstoff als Zuckerersatz. Was Sie alles beachten müssen und weitere Informationen zu Aspartam erfahren Sie hier.

 

Ballaststoffe sind wichtig für unsere Gesundheit. Allerdings sollte auf die Dosierung geachtet werden. In welchen Lebensmittel Ballaststoffe enthalten sind hier.

 

BE ist die Abkürzung für Broteinheiten. Was man alles damit angeben kann erfahren Sie hier. Besonders wichtig für Glutenallergiker.

 

Biotin ist ein lebenswichtiger Stoff den wir benötigen. Welche Menge an Biotin ein Mensch benötigt und worauf Sie achten müssen erfahren Sie hier.

 

Der BMI ist die Abkürzung für den Body-Mass-Index. Welcher Index für welche Körpergröße gesund ist erfahren Sie hier. Alle Details zum Body-Mass-Index.

 

Die Eigenschaften und Inhaltsstoffe von Butter. Unterschiede zur Margarine werden hier erläutert. Erfahren Sie hier alles zur Butter.

 

Calcium ist einer der wichtigensten Mineralstoffe die wir als Menschen benötigen. Informationen zu den Eigenschaften und der optimalen Dosierung von Calcium hier.

 

L-Carnitin ist wichtig für gewisse Funktionen im Körper. Für was wir Carnitin benötigen und welche Dosierung die Richtige ist erfahren Sie hier.

 

Cholesterin ist ein wichtiges Fett. Allerdings können erhöhte Cholesterinwerte auch Gefahren bergen. Wichtige Informationen zum Thema Cholesterin erhalten Sie hier.

 

Coffein macht uns wach und leistungsstark. Welche Vor- und Nachteile Coffein hat bzw. welche Gefahren es birgt erfahren Sie hier bei uns.

 

Unter Diabetes mellitus versteht man eine Zuckerkrankheit. Welche Ursachen, Symptome und Folgen die Krankheit hat erfahren Sie hier.

 

Wer eine Diät machen will sollte auf Diätmargarine zurückgreifen. Was der Unterschied zwischen Diätmargarine und normaler Butter ist erfahren Sie hier.

 

Die häufigste Ursache für Durst ist ein Flüssigkeitsmangel. Welche weiteren Eigenschaften Durst ausmachen können erfahren Sie hier.

 

Eisen ist ein wichtige Nahrungsergänzung. Welche Dosierung gesund ist und was Sie alles dabei beachten müssen erfahren Sie hier.

 

Im Ei ist natürliches Eiweiß enthalten. Eiweiß ist einer der wichtigsten Nährstoffe die Menschen benötigen. Weitere Informationen gibt es hier.

 

Eiweiß ist ein Protein, dass aus über 20 Aminosäuren besteht. Wie viel Eiweiß gesund ist und was man dabei beachten muss erfahren Sie hier.

 

Elektrolyte leiten Strom. Dabei ist der richtige Wasserhaushalt entscheidend. Weitere Details erhalten Sie hier auf unserer Seite.

 

Wie viel Energie ein menschlicher Körper benötigt wird in diesem Infotext erklärt. Wie viel Kalorien entscheidend sind erfahren Sie hier.

 

Fett ist ein wichtiger Nährstoff, den unserer Körper benötigt. In welcher Dosierung Fett gesund ist und was Sie generell beachten sollen erfahren Sie hier.

 

Fruchtzucker, auch Fructose genannt, ist eine Zuckerart. Wie viel Fruchtzucker gesund ist und was der Unterschied zu normalem Zucker ist erfahren Sie hier.

 

Fruktose bzw. Fruchtzucker ist in Obst und Gemüse enthalten und dient vor allem bei Diabetikern als Süßungsmittel. Weitere Details zur Fruktose erhalten Sie hier.

 

Gluten ist ein Klebeeiweiß das in verschiedensten Getreidesorten vorkommt. Bei einer Unverträglichkeit sollten Sie unbedingt einen Test machen.

 

Grüner Tee kann vor Krankheiten in einem gewissen Maße schützen. Vor welchen Krankheiten er schützen kann erfahren Sie hier auf unserer Infoseite.

 

Guaraná

Guaraná ist eine südamerikanische Lianenpflanze, deren Samen eine koffeinhaltige Substanz enthalten. Im Gegensatz zu Kaffee wird das in Guaraná enthaltene Koffein erst nach und nach freigesetzt.

 

Haferkleie

Haferkleie besteht aus den Randschichten des Haferkeimlings, sowie den äußeren Schichten des Mehlkörpers.

 

Harnsäure

Im Körper werden ständig Nukleinbasen ab– und wieder aufgebaut.
Die momentan nicht gebrauchten Bausteine (Pyrimidin- und Purinbasen) werden weiter abgebaut.

 

HDL

Die Buchstaben HDL stehen wir high density lipoproteine. Da HDL Cholesterin aus dem gesamten Körper zur Leber transportiert, beugt es der Arterienverkalkung vor und wird daher auch als gutes Cholesterin bezeichnet.

 

Histamin

Histamin ist ein biogenes Amin. Biogene Amine entstehen im Stoffwechsel durch Decarboxylierung von Aminosäuren. Sie werden im menschlichen Organismus enzymatisch auf – oder abgebaut.

 

Hühnerei

Das Hühnerei gehört zu den vollwertigsten und gesündesten Lebensmitteln überhaupt, da es ein extrem breites Spektrum an Nähr- und Wirkstoffen abdeckt.

 

Insulin ist ein Peptidhormon aus zwei verbundenen Aminosäureketten und wird in der Bauchspeicheldrüse gebildet. Weitere Details hier.

 

Ein isotonisches Getränk ist ideal nach dem Sport. Es gibt dem Körper die Mineralstoffe und Vitamine die er nach dem Sport benötigt.

 

Jod ist ein lebenswichtiger Stoff. Bei einem Jodmangel sollten Sie unbedingt zum Arzt gehen und mit ihm darüber sprechen. Details zum Jod erhalten Sie hier.

 

Ein Joule ist eine physikalische Einheit für Energie, Arbeit und Wärmemenge. Weitere Details und Informationen zum Thema erhalten Sie hier.

 

Erklärung und Defintion von Kalorien. Wie viel Kalorien sind gesund und was muss man noch alles beachten. Weitere Details finden Sie hier.

 

Kalzium ist wichtig für den menschlichen Körper. Was ein Kalziummangel auslösen kann und welche Folgen dieser haben kann erfahren Sie hier.

 

Koffein ist in vielen Lebensmitteln enthalten und macht uns wach und leistungsfähig. Allerdings sollte man Koffein nur in Maßen genießen.

 

Kohlenhydrate sind einer der wichtigsten Energielieferanten unserer Körpers. Wie viel Kohlenhydrate gesund sind und weitere Details erhalten Sie hier.

 

Bei einer Laktoseintoleranz muss auf Lebensmittel, die Laktose enthalten, verzichtet werden. Mehr zu Symptomen, Ursachen und Folgen der Intoleranz hier.

 

Carnitin ist ein wichtiger Nährstoff. Wie viel Carnitin gesund ist und welche Auswirkungen ein Mangel haben kann erfahren Sie hier.

 

LDL wird auch als das schlechte Cholesterin bezeichnet. Was es mit LDL auf sich hat und weitere Details und Informationen erhalten Sie hier.

 

Unter Low-Carb versteht man eine Diät, bei der keine bzw. nur wenige Kohlenhydrate aufgenommen werden. Risiken und Folgen einer Low Carb Diät erfahren Sie hier.

 

Magnesium gehört zu einer gesunden Lebensweise dazu. In welcher Dosierung man Magnesium aufnehmen sollte erfahren Sie hier.

 

Margarine oder Butter. Hier werden die jeweiligen Vor- und Nachteile von Margarine und Butter erläutert. Lesen Sie hier mehr zum Thema.

 

Einige Menschen reagieren allergisch auf Milchzucker. Die Ursache kann in einer Laktoseintoleranz liegen. Weitere Details erhalten Sie hier.

 

Neben den energieliefernden Grundnährstoffen müssen wir auch Mineralstoffe und Spurenelemente aufnehmen. Weitere Details erhalten Sie hier.

 

Die wichtigsten Nährstoffe des menschlichen Körpers sind Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate. Worauf man sonst noch achten muss erfahren Sie hier.

 

Die richtige Dosierung von Natrium ist wichtig. Was ein Mangel anrichten kann erfahren sie hier. Weitere Details und Informationen zum Thema.

 

Niacin wird auch Nicotinsäure genannt und gehört zu der Gruppe der B-Vitamine. Weitere Details und Informationen finden Sie hier.

 

Olivenöl ist weltbekannt und für seinen unverwechselbaren Geschmackt berühmt. Alle wichtigen Informationen über Inhaltsstoffe erfahren Sie hier.

 

Omega 3 Fettsäuren sind überlebenswichtig und können vor allem bei Herzkrankheiten und Bluthochdruck vorbeugend helfen. Hier erfahren Sie mehr.

 

Öl/Öle

Öle werden aus Samen oder Nüssen und auch aus bestimmten Fischen gewonnen. Nicht alle Öle wirken sich positiv auf die Blutfettwerte aus.

 

Mit Pektinen können Sie ihren Cholesterinspiegel auf natürliche Art und Weise senken. Pektine sind in Obst und Nüssen enthalten.

 

Phytosterine können bei richtiger Dosierung den Cholesterinspiegel senken bzw. dabei helfen. Wo Phytosterine enthalten sind erfahren Sie hier.

 

Ein Präbiotikum kann positiv auf ihre Gesundheit wirken. Wie ein Präbiotikum wirklich wirkt und welche Ursachen es hat erfahren Sie hier.

 

Mit Hilfe von Probiotika können Sie ihren Darm ins Gleichgewicht bringen und so die wichtigen Funktionen in ihrem Körper regeln. Hier mehr zum Thema.

 

Quellstoffe

Quellstoffe sind Pflanzeninhaltstoffe wie Kleie oder Leinsamen, die im Magen aufgehen und dadurch ein Sättigungsgefühl vermitteln.

 

Rapsöl

Rapsöl wird aus den Samen der Rapspflanze durch Pressung und/oder Extraktion gewonnen. Raps, der botanisch zu den Kohlarten gehört, ist die wichtigste Ölpflanze der gemäßigten Zonen der Erde. Auch in der EU wird Raps in großem Umfang angebaut.

 

Rotwein

Die wichtigsten Produktionsschritte sind sowohl bei der Rotwein-, als auch bei der Weißweinherstellung Maische, Pressen und Vergären.

 

Saccharin

Saccharin ist chemisch gesehen ein Benzoesäuresulfimid und der älteste Süßstoff auf dem Markt. Als Lebensmittelzusatzstoff ist Saccharin mit der europäischen Zulassungsnummer E 954 zugelassen.

 

Sorbit

Sorbit ist chemisch gesehen ein Monosaccharidalkohol und der älteste Zuckeraustauschstoff auf dem Markt. Er wurde 1868 von dem französischen Chemiker Boussingault entdeckt und wird seit 1929 als Zuckerersatz verwendet.

 

Sporternährung

Im Allgemeinen sollten Leistungssportler mindestens 50 Prozent der Nahrungsenergie in Form von Kohlenhydraten zuführen.
Aus einer ballaststoffreichen Mischkost wird Glukose langsamer absorbiert, was einen langsamen und stetig ansteigenden Blutzuckerspiegel zur Folge hat.

 

Spurenelemente sind Mineralstoffe die in geringer Konzentration in der Nahrung auftauchen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Mit Steviosid können Sie ihre Gerichte auf eine natürliche Art und Weise süßen. Erfahren Sie hier mehr zu dem natürlichen Süßstoff.

 

Taurin ist eine Aminosäure und ist für spezielle Funktionen im Körper wichtig, wie beispielsweise den Muskelaufbau oder das Nervensystem.

 

Es gibt unzählige Teesorten. Hier erhalten Sie einen Überblick über die verschiedensten Teesorten und Teevarianten. Lesen Sie hier mehr.

 

Menschen mit Übergewicht sind anfälliger für eine Vielzahl unterschiedlichster Krankheiten. Ab welchem Gewicht man gefährdet ist erfahren Sie hier.

 

Wenn ein Körper übersäuert kann dies beträchtliche Folgen nach sich ziehen. Erfahren Sie hier welche Folgen eine Übersäuerung haben kann.

 

Untergewicht kann ein großes Problem sein. Welche Symptome, Ursachen und Folgen ein nicht behandeltes Untergewicht haben kann erfahren Sie hier.

 

Der Organismus benötigt Vitamine für lebenswichtige Funktionen und Aufgaben. Daher sollte man keinen Mangel entstehen lassen.

 

Vitamin C wird auch Ascorbinsäure genannt und wird für viele Funktionen im Körper benötigt. Besonders Raucher haben einen höheren Bedarf an Vitamin C.

 

Ein Vitamin D Mangel kann weitreichende Folgen haben. Informieren Sie sich hier über Vitamin D und sein Vorkommen in Lebensmitteln.

 

Wasser ist unersetzlich und absolut lebensnotwendig. Zu wenig Flüssigkeit kann ernste Folgen haben. Lesen Sie hier mehr zum Thema Wasser.

 

Durst ist der körpereigene Schutz vor zu wenig Flüssigkeit. Daher sollten solche Signale nicht vernachlässigt werden. Mehr Details hier.

 

Xylit kann als Zuckerersatz eingesetzt wirden. Aber Vorsicht: Bei zu viel Xylit kann es zu Blähungen und Durchfall kommen. Weitere Details hier.

 

Ein Zinkmangel ist eher selten. Allerdings sollten Sie genau auf die Signale ihres Körpers achten um mögliche Symptome rechtzeitig zu deuten.

 

Unter Zöliakie versteht man eine Unverträglichkeit oder Allergie gegen Gluten oder glutenhaltigen Lebensmitteln. Erfahren Sie hier mehr.

 

Zucker ist aus unser Nahrung kaum noch Wegzudenken. Das einfache Kohlenhydrat kommt in vielen Nahrungsmitteln vor. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Zucker.

 

Die Zuckerkrankheit, oder auch Diabetes Mellitus,ist weit verbreitet. Welche Symptome und Ursachen dafür verantwortlich sind erfahren Sie hier.

 

Zusatzstoffe in Lebensmitteln sind Stoffe ohne richtigen Nährwert. Sie dienen zur Farbveränderung, Konservierung oder Geschmacksverstärkung.